BerichteSupported Cases

Der A-Fonds unterstützt Brian Valentino aus Idonesien

Am 1. Mai dieses Jahres nahmen sich Anarchist_innen in Yogyakarta (Indonesien), wie überall auf der Welt, die Straßen. Sie demonstrierten unter dem Motto “Marsch gegen Feudalismus“. Dabei wurden insgesamt 69 Genoss_innen verhaftet.

Seitdem gab es eine Welle von Razzien und weiteren Verhaftungen aufgrund von fadenscheinigen Beweismitteln. Derzeit befinden sich immer noch 11 Genoss_innen im Polizeigefängnis von Yogyakarta. Sie befinden sich in Isolationshaft und jeder Kontakt zu Genoss_innen außerhalb des Gefägnisses wird untersagt. Eine dieser Personen ist Brian Valentino (Ucil). Seit seiner Verhaftung am 1. Mai bis zum 16. Mai 2018 wurde dem Genossen das Recht auf eine_n Anwält_in verwehrt. Außerdem wurde er geschlagen und gefoltert. Seit seiner Verhaftung wurde er 15 Tage lang verhört, ohne dass dabei ein_e Anwält_in anwesend war. Weder die Polizei noch sein Rechtsbeistand konnten uns einen Grund dafür nennen. Deshalb ist unklar ob die Polizei oder sein_e Anwält_in ihm die Hilfe verweigern. Ihr könnt seinen offenen Brief hier lesen.

Der International Anarchist Defence Fund entschied konsensual Brian Unterstützung in Höhe von 98 Euro zu senden. Ihr könnt ihn und die anderen inhaftierten Genoss_innen auch selbst mit einer Spende über Paypal unterstützen: https://www.paypal.me/TobiVBonano

Use TOR

cookies?

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close